Alle Nadelkissen …

… aus Milas Aktion sind inzwischen getauscht, und jeder darf jetzt das Geheimnis „Wer hat was genäht?“ lüften. Meine Adressatin war Katala, und sie hatte mir ein paar Hinweise gegeben: robust sollte es sein und für den Gebrauch drinnen im Hause wie draußen in der Natur geeignet.

Also hatte ich die Idee, es ein wenig nach Wald und Wiese aussehen zu lassen. Was passt besser dazu als das Stück groben Leinens aus meiner Restekiste?Nadelkissen-4Die Schachtel mit Stickgarnen stammt aus der Zeit, in der ich für meine Kinder mit der Hand Bilder stickte, und ich liebe dieses selbstgemachte Schatzkästlein. Es ist immer noch gut gefüllt und wartete schon lange darauf, wieder einmal verwendet zu werden.Stickgarne-zum-NadelkissenDie Zeichnung war ein erster Entwurf, sie wurde später zu der Postkarte, die ich Katala dann beigelegt habe: Karte-zum-Nadelkissen

Und ich muß sagen, dass das Zeichnen auf Papier doch um Einiges leichter ist als die Umsetzung als Stickerei auf das grobe Leinen.Nadelkissen-DetailHase und Igel trafen sich also im hohen Gras und zwischen den Blumenstängeln, der Hase klugerweise im Schutz des Riesenpilzes, und was sie miteinander besprochen haben, darf ich Euch nicht verraten …

Das Kissen hab ich mit einer Mischung aus Schafwolle und Kirschkernen gefüllt, so dass es schön formstabil ist und schwer genug, um nicht vom Gartentisch fortzuwehen;  geschlossen habe ich es von unten , damit die Rundung nicht durch die letzte Naht gestört würde. Nadelkissen-2Ich hoffe, es wird Katala noch oft beim Nähen begleiten! Ich hab ganz viel Geduld und Liebe hineingesteckt und auch selbst ganz viel Spaß bei der Planung und Umsetzung gehabt!

Mein großer Dank geht auch an Mila für die Idee zur Aktion und die viele Mühe!

Eine schöne Woche Euch allen!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

 

7 Gedanken zu „Alle Nadelkissen …

  1. Andrea

    Da hast du eine Menge Liebe hineingearbeitet.
    Das Nadelkissen sieht einfach zu herrlich aus.
    Ich habe schon ewige Zeiten nicht mehr gestickt.
    Hätte aber nun doch Lust dazu…
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  2. mila

    Meine Güte. Was für ein fantastischer kreativer Prozess. Ich liebe dein Schatzkästchen. Und dann die Idee, mit einer Zeichnung zu starten, diese gestickt umzusetzen… Ein ganz herrliches & persönliches Kissen ist so entstanden! Es lebe die Kreativität! LG mila

    Antworten
  3. roetsch

    Die Geduld und Liebe, die du hineingesteckt hast, sieht man deinem wunderschönen Nadelkissen auch an. Daran hat Katala sicher sehr viel Freude.
    Liebe Grüße
    Carmen

    Antworten
  4. frau nahtlust

    Wow – das ist wirklich so schön geworden und klasse, es hier bei dir nochmals bewundern zu dürfen. Richtig, richtig gut! Ich finde ja deine SChatzkiste mit Garnen toll – die würde ich von nunan nicht mehr weglegen an deiner Stelle. Da warten die ein oder anderen „Erwachsenenprojekte“ nun darauf, von dir bedacht und bestickt zu werden.
    LG. Susanne

    Antworten
  5. Beate

    Herzlichen Dank für Eure Antworten!
    Ja, ich habe noch viele Ideen im Kopf, sei es nun in gestickter oder genähter Form…. und eine Zeichnung vorab hilft immer ein wenig weiter, die Idee zu konkretisieren. Ich liebe Farben und ich lass mich von Garnen und Stoffen, aber auch von Tusch- Pastellkreide, Wachs oder Buntstiften inspirieren. Das ist immer der allerschönste Prozess, sich etwas auszudenken und dann in die Tat umzusetzen. Und ich verstehe das Internet als eine große Tauschbörse von Anregungen, auch hier schöpfe ich von der Individualität und Kreativität der Anderen und mache meine eigene Sache daraus…..
    Ich finde die von Euch gezeigten Nadelwerke sind ebenfalls eine fantastische Fundgrube an Ideen und Ausführungen die uns alle bereichern.
    Einen wunderbaren und inspirierenden Tag wünsche ich Euch!
    Liebe Grüße!
    Gabrielle

    Antworten
  6. Katala

    Liebe Gabrielle,
    Dir noch einmal meinen ganz herzlichen Dank für das wundervolle Nadelkissen. Ich habe im Dienst jeden Tag geschaut, wer mir wohl mein Nadelkissen gemacht hat. Aber leider komme ich erst heute dazu, Dir zu schreiben, denn an der Arbeit kann ich das nicht. Unser Internet ist irgendwie ganz komisch eingestellt. Das Nadelkissen habe ich aber schon im Gebrauch, seit es hier ankam. Ich habe sofort alle Nadeln aus der Sessellehne gezogen und ins Kissen gepiekt. Es ist so schön. Und auch so schön schwer. Die Idee mit den Kirschkernen ist wirklich genial.
    Dass Du mir noch ein paar Zeilen auf die Innenseite des Papieres geschrieben hast, in das die Schokolade eingewickelt war, habe ich erst gesehen, als ich es ordentlich zusammenfalten wollte. Da war die/der/das Post schon veröffentlicht.
    Ich kann mich nicht an die Schokoladensorten meiner Kindheit erinnern. Sarotti war es wohl eher selten, denn die gab es – glaube ich zumindest – im Osten nicht. Aber meine Großmutter liebte bittere Schokolade. Und es war für mich jedesmal ein Fest, wenn ich ein Stück davon bekam und sie ebenso wie meine Großmutter in heiße Milch tauchte und dann ganz genüßlich ableckte. Leider vertrage ich heute keine Milch mehr. und darum ist dieses Ritual in Vergesseneheit geraten. Aber durch Deine Zeilen wurde ich wieder daran erinnert. Auch dafür sei Dank.
    Einen ganz lieben Gruß und noch ein schönes Restwochenende
    Katala

    Antworten
  7. Beate

    Liebe Katala,
    das ist doch die größte Freude, dass du dich gefreut hast! Schließlich ist es eine Herausforderung, ein Kissen resp. Nadelbrief für jemanden zu nähen, den man nicht kennt und zudem für jemanden, der selbst nähen kann. Ich jedenfalls war mit Feuereifer bei der Sache und es hat sehr viel Freude gemacht, eben auch weil es für mich etwas Neues war. Zuerst wollte ich es rechteckig machen, hatte dann aber so meiene Bedenken, wie wohl die Ecken werden in dem kleinen Format und überhaupt, der Stoff ist ja auch nicht gerade ein Leichtgewicht. So ist es eine „runde Sache“ geworden und Hase und Igel können einmal im Kreis laufen und sich die Welt anschauen. Sicher haben sie viel Spaß dabei….
    Alle guten Wünsche für Dich und vielleicht postest du demnächst wieder etwas Genähtes! Das gibts bei mir morgen wieder anzuschauen, freu dich drauf! Es ist auch ein wenig Experiment dabei……
    Liebe Grüße!
    Gabrielle

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.