Schlagwort-Archiv: Fisch am Freitag

Fisch am Freitag: The Next Topmodel

Modellmaße kann ich meinem Seepferdchen nicht gerade bescheinigen, wenn ich ihm/ihr so auf die Taille schaue. Aber für Seepferdchen gelten sicherlich auch andere Maßstäbe – und eine Taille ist sowieso nicht alles im Leben.

Seepferdchen-2Dafür können sie gut schwimmen, sehen hübsch aus, sind in der Lage ihre Farbe zu wechseln – und überhaupt lassen sie die Probleme, mit denen sich eine Menschenfrau herumschlagen muss, vollkommen kalt.

Sollte ich es ihnen gleichtun? Einfach mehr im Wasser sein, schwimmen, abtauchen?

Euch ein fröhliches Wochenende ohne Kalorienzählen, stattdessen mit viel leckerem Kuchen!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Auch als App!

Freitag ist Fisch-Tag, zumindest auf Andivas Blog und seit einiger Zeit auch bei mir. Und auch wenn es hier um gezeichnete, gemalte, gestickte oder einfach irgendwo fotografierte Fische und nicht um Kochrezepte geht, möchte ich heute über Speisefische schreiben – letztlich geht das Freitags-Motto ja auf die (katholische) Tradition zurück, am Freitag Fisch statt Fleisch zu essen.

Fischfang ist ja heute kein mühsames und aufwändiges Geschäft mehr, sondern ein industriell durchorganisierter Vorgang, in dem es nur um Kosteneffizienz geht. Für die Priorität der Ozeane als Ökosystem und den Erhalt der Fischbestände können nur wir, die Verbraucher, sorgen. Greenpeace

Immerhin müssen heute Fischprodukten umfangreiche Informationen beigefügt werden, u.a. über die Fischart, das Fanggebiet und die Fangmethode. Um diese Angaben aber richtig einordnen zu können, brauchen wir noch mehr Informationen; und genau diese Lücke hat Greenpeace jetzt geschlossen.

Das Heftchen liefert kurz, aber informativ alle notwendigen Informationen zum Thema und im Einkaufsratgeber findet man dann die detaillierten Angaben, die beim Einkauf ermöglichen, wenigstens einigermaßen umweltverträglich zu handeln:Greenpeace-2Der Ratgeber ist praktischeweise im Scheckkartenformat und passt daher in die Geldbörse (zumindest wenn man darauf verzichtet, mehr als ca. 10 Kundenkarten mit sich herumzuschleppen …)

Ihr könnt die beiden Einkaufshelfer bei Greenpeace unter diesem Link kostenlos bestellen oder ganz zeitgemäß einfach als App für Euer Smartphone herunterladen.

Helft mit!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Ein Fisch und wo er lebt

Dieser kleine Schatz – aufgezogen in der Töpferei Stock in Kappeln – hat als seinen natürlichen Lebensraum die Pinnwand in meiner Küche gefunden. Unterstützt durch einen starken Magneten schwebt er dort geruhsam vor sich hin.

Emailleleuchtturm

Da ich weiß, dass er aus einem einigermaßen  empfindlichen Material besteht, hat er eine sichere Ecke bekommen und wird selten bewegt. (Ein Fototermin für „Fisch am Freitag“ rechtfertigt natürlich eine Ausnahme!)

So schön es in meiner Küche auch ist – sicher träumt er vom Meer und der großen, weiten Welt. Immerhin hat er einen unverbauten Blick auf sein Leuchtturm-Pendant.

EmaillefischEinen schönen Gruß!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

 

Grillfisch

Ein Fundstück, unterwegs mit der Handycam aufgenommen:

Fisch-am-KuehlergrillUnd jetzt die Frage – was will uns dieser Autobesitzer sagen:

a – seine schwarze Luxuslimousine sei in Wirklichkeit ein Unterseeboot
b – er sei norddeutscher Meister im Hochseefischen
c – seine Lieblingsspeise sei gegrillter Fisch

Wer die richtige Lösung weiß, ist selber schuld.

Freitagsgrüße an Andiva!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Margarinefische

Die heutigen Fische habe ich vor einiger Zeit auf einem Bücherflohmarkt gefangen, auf dem mir ein Sammelalbum des Margarineherstellers Voss ins Netz gegangen ist. Heute werden ja anscheinend nur noch kleine Fotos von Fußballern gesammelt – und die sind dann oft auch noch in grauslicher Qualität …

Auch meine beiden Söhne waren eine Zeit lang nicht vollständig immun gegen diesen Unfug.

Aber im Jahr 1953 war das noch etwas anderes, seht selbst:

Voss-Fische-2Das Heft im DIN A 4-Format, auf der rechten Seite jeweils zwei Bilder und daneben auf der linken Seite ein informativer Text.

Voss-Fische-1Im Internet surfen war ja noch nicht möglich, und in so einem Album konnte man von Bild zu Bild blättern und hatte seine Wikipedia gleich dabei.

Viellecht sollte ich – nach den Schiffsmotiven natürlich erst – wieder einmal Stickdateien von Fischen punchen!

Fröhliche Freitagsgrüße, auch an andiva,

Eure-Gabrielle_Unterschrift