Schlagwort-Archiv: Fische

Margarinefische

Die heutigen Fische habe ich vor einiger Zeit auf einem Bücherflohmarkt gefangen, auf dem mir ein Sammelalbum des Margarineherstellers Voss ins Netz gegangen ist. Heute werden ja anscheinend nur noch kleine Fotos von Fußballern gesammelt – und die sind dann oft auch noch in grauslicher Qualität …

Auch meine beiden Söhne waren eine Zeit lang nicht vollständig immun gegen diesen Unfug.

Aber im Jahr 1953 war das noch etwas anderes, seht selbst:

Voss-Fische-2Das Heft im DIN A 4-Format, auf der rechten Seite jeweils zwei Bilder und daneben auf der linken Seite ein informativer Text.

Voss-Fische-1Im Internet surfen war ja noch nicht möglich, und in so einem Album konnte man von Bild zu Bild blättern und hatte seine Wikipedia gleich dabei.

Viellecht sollte ich – nach den Schiffsmotiven natürlich erst – wieder einmal Stickdateien von Fischen punchen!

Fröhliche Freitagsgrüße, auch an andiva,

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Ganz und gar nicht zugeknöpft!

Manchmal kritzel ich einfach so vor mich hin, und manchmal lege ich etwas gedankenverloren Muster aus Dingen, die sich auf meinem Tisch angesammelt haben …

Knopffische-1  16:00 Uhr, irgendwas war doch um 16:00 Uhr …

Knopffische-2

Jetzt bin ich doch etwas konfus …

Knopffische-3

Ach ja: Familienmeeting, das war`s!

Knopffische-4

Klärt sich doch alles!

Fischgrüße am Freitag, auch an Andi,

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Und der Freitag …

… der hat Zähne, und die hat er im Gesicht … (frei nach Bertolt Brecht).

Dieser Hai zierte das Veranstaltungsprogramm des Deutschen Schauspielhauses im Februar 2012, da immerhin an einem Abend die Dreigroschenoper gespielt wurde.

SchauspielhausAuf irgendeine Weise sieht der Haifisch aber trotz seines aufgerissenen Riesenmauls und der drohenden Zähne aus, als sei er selbst etwas erschrocken. Egal, zum Freitagspost passt er.

Viele Grüße,

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Glänzende Fische

Glanzbildchen, Vielliebchen oder Oblaten – früher waren die Sammelbildchen sehr beliebt und unter vielen Namen bekannt.

Als ich klein war, liebte ich das Oblatenalbum meiner Oma Else. Es durfte nur unter Aufsicht betrachtet werden, was den Spaß daran aber nicht minderte. Bis heute habe ich mir meine kindliche Freude an den buten Bildchen erhalten, und diese hier sehen ganz so aus, als wären sie dem alten Album entsprungen.

Mein Mann verdreht immer die Augen, wenn ich unterwegs solch einen “Tinneff” (O-Ton Ehemann) finde, aber egal, ich benutze sie auch und verschönere den einen oder anderen Brief mit ihnen, wenn ich ihm eine ganz persönliche Note geben möchte.Oblatenbilder

Wie an jedem Freitag schwimmen auch die heutigen Fische zu andiva -  mit einem herzlichen Gruß an Andrea.

So heiß wie es jetzt schon ist, werde ich es jetzt den Fischen nachmachen und zumindest meine Füße ins kühle Wasser stecken.

Lieben Gruß

Eure-Gabrielle_Unterschrift