Schlagwort-Archiv: Handstickerei

Alle Nadelkissen …

… aus Milas Aktion sind inzwischen getauscht, und jeder darf jetzt das Geheimnis „Wer hat was genäht?“ lüften. Meine Adressatin war Katala, und sie hatte mir ein paar Hinweise gegeben: robust sollte es sein und für den Gebrauch drinnen im Hause wie draußen in der Natur geeignet.

Also hatte ich die Idee, es ein wenig nach Wald und Wiese aussehen zu lassen. Was passt besser dazu als das Stück groben Leinens aus meiner Restekiste?Nadelkissen-4Die Schachtel mit Stickgarnen stammt aus der Zeit, in der ich für meine Kinder mit der Hand Bilder stickte, und ich liebe dieses selbstgemachte Schatzkästlein. Es ist immer noch gut gefüllt und wartete schon lange darauf, wieder einmal verwendet zu werden.Stickgarne-zum-NadelkissenDie Zeichnung war ein erster Entwurf, sie wurde später zu der Postkarte, die ich Katala dann beigelegt habe: Karte-zum-Nadelkissen

Und ich muß sagen, dass das Zeichnen auf Papier doch um Einiges leichter ist als die Umsetzung als Stickerei auf das grobe Leinen.Nadelkissen-DetailHase und Igel trafen sich also im hohen Gras und zwischen den Blumenstängeln, der Hase klugerweise im Schutz des Riesenpilzes, und was sie miteinander besprochen haben, darf ich Euch nicht verraten …

Das Kissen hab ich mit einer Mischung aus Schafwolle und Kirschkernen gefüllt, so dass es schön formstabil ist und schwer genug, um nicht vom Gartentisch fortzuwehen;  geschlossen habe ich es von unten , damit die Rundung nicht durch die letzte Naht gestört würde. Nadelkissen-2Ich hoffe, es wird Katala noch oft beim Nähen begleiten! Ich hab ganz viel Geduld und Liebe hineingesteckt und auch selbst ganz viel Spaß bei der Planung und Umsetzung gehabt!

Mein großer Dank geht auch an Mila für die Idee zur Aktion und die viele Mühe!

Eine schöne Woche Euch allen!

Eure-Gabrielle_Unterschrift