Schlagwort-Archiv: Herbst

Kleine Herbstimpression

So grau und trist das Wetter auch derzeit ist – ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft muss dennoch sein. Und wenn das nasse, welke Laub auch nicht gerade Vorstellungen von Indian Summer-Herrlichkeit aufkommen lässt, hat das Unterholz im nahen Wald doch seine Reize.

Was aber tun, wenn das Licht dort für ein schönes Foto nicht reicht?

PilzeIm warmen Wohnzimmer ist es doch schöner …

Der Schnitt für die Pilze, Entschuldigung, für die „Stelzenelfen“, stammt von Regina Grewe, und sie sind wirklich lange haltbar und garantiert ungiftig.

Genießt den Herbst!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Laternelaufen

Zwei Dinge gehören für mich zum Laternelaufen dazu:  selbstgebastelte Laternen und die Laternelieder, die ich selbst schon als Kind gesungen habe.

Laternen-1

Heute setzen sich immer mehr große, organisierte Umzüge durch, mit Spielmannszügen vorneweg, aber ohne Gesang. Und meine beiden Jungs sind ja sowieso schon viel zu groß …

Aber wenn ich eine kleine Gruppe von Kindern sehe, die mit ihren Laternen durch die dunkle Straße wandern, bleibe ich stehen und schaue ihnen nach, bis ich ihre  Stimmen nicht mehr hören und ihre Lichter nicht mehr sehen kann.

Laternenlaufen_Stickdesign

Man nennt so etwas wohl auch eine sentimentale Anwandlung. Und so sind meine neuen Stickmotive in einem gewissen Sinn aus Sentimentalität entstanden.

Laternen-Herbst_Stickdateien

Ihr könnt sie als einzelne Figuren (jeweils passend in den 100 x 100 mm-Rahmen) oder als Gruppen  bekommen. Einfach hier klicken, dann kommt Ihr direkt auf die richtige Seite!

Viel Spaß!

Herbstkranz

Nach den wolkengussartigen Übertreibungen der ersten Tage gefällt mir das Wetter inzwischen: es ist kühl, sonnig, und zwischendrin gibt es höchstens einmal einen kurzen Schauer – Herbst, wie ich ihn liebe. Da ist es höchste Zeit, ihn mit einem Herbstkranz zu feiern.

Herbstkranz

Bei mir hängt er im Flur, und wenn ihr genug Kastanien und Eicheln gesammelt habt,  ist es gar nicht so schwer, ihn nachzubauen. Nur zu ungeduldig solltet ihr nicht sein – erst einmal muss alles, was ihr gesammelt habt,  gründlich getrocknet werden, sonst schimmelt es. Zu den  Kastanien und Eicheln passen sehr gut Tannenzapfen, und auch Walnüsse und Haselnüsse finde ich bei uns im Garten.

 

Ein ganz besonderer Tipp ist Sternanis, den habe ich aus der Apotheke. Man benötigt auch bei einem großen Kranz nicht viel, so dass es nicht sehr ins Geld geht.

Was braucht man noch?  Auf jeden Fall einen Strohkranz. Ihn gibt es in verschiedenen Größen z. B. im Baumarkt.  Dort kann man auch gleich, wenn man das nicht sowieso zu Hause hat, eine Rolle braunes oder dunkelgrünes Blumenband sowie eine Spraydose mit Klarlack mitnehmen. Und die Allzweckwaffe des kreativen Bastlers, eine Heißklebepistole.

Zunächst müsst ihr den Kranz fest mit dem Blumenband umwickeln und dabei darauf achten, dass das Band stramm sitzt und die Enden gut fixiert werden. Dann könnt ihr eure gesammelten Schätze mit der Hotmelt-Pistole einzeln aufkleben. Aber Achtung! Man verbrennt sich ganz leicht die Finger dabei!

Zum Schluss den Kranz mit dem Klarlack übersprühen (und dabei natürlich auf gute Belüftung achten) – besonders die Kastanien erhalten so ihren Glanz und die wunderschöne tiefbraune Farbe.

Viel Spaß!