Schlagwort-Archiv: Maritimes

Geflügelter Leichtmatrose

Bei der Arbeit an meiner maritimen Kollektion kam mir die spontane Idee, statt der Traditionssegler einmal ein Täschchen zu nähen, bei dem der Blick durch ein Bullauge aus dem Schiff herausfällt – offensichtlich nur wenig oberhalb der Wasserlinie auf eine meiner vielen Gabrielles Embroidery-Badeenten

Ein klein wenig Spielerei muss sein!

Matrosenente-im-BullaugeDie Tasche ist aus meinem neuen Lieblingsstoff -  gewachster Baumwolle – genäht, und die Rückseite ziert ein Bändchen aus der Bänderei Kafka, welches gerade angesichts des kleinen Formates wunderbar passt:Matrosenente-im-Bullauge-RSInnen ist das Täschchen mit einem Baumwollstoff von Westfalenstoffe mit blau-weißem Streifenmuster gefüttert; der passt wunderbar zu dem kräftigen, etwas dunkleren Rot.

Matrosenente-im-Bullauge-innenBis morgen, dann ist Fische-Tag!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Ein Beitrag zur Ordnung …

… meiner Sammlung von Häkelnadeln war schon lange fällig.

Seit den obligatorischen Topflappen-Häkeln in meiner Kindheit war der Wert meiner Häkelnadeln an meiner persönlichen Handarbeitsbörse auf das Niveau von Ramschanleihen gesunken – man hält sie für wertlos, bewahrt sie aber dennoch auf …

Als vor einiger Zeit im Netz so ein kleiner Hype um gehäkelte Blumen und Herzchen war, musste ich das dann natürlich doch einmal probieren. Und jetzt soll es eine Mütze werden und ich habe mir das Garn und die passende 8er-Nadel zum Geburtstag schenken lassen.

Und damit alles seine Ordnung hat (in diesem Fall: die Häkelnadeln die ihre), benutzte ich kurzerhand eine der Probestickereien aus der neuen Kollektion -

Haekelnadelheftchen-aussenund nähte meinen Häkelnadeln ein Zuhause:

Haekelnadelheftchen-innenIst hübsch und praktisch und wird daher verlinkt bei greenfietsenhandmadeontuesday, dienstagsdinge und bei TT – Taschen und Täschchen.

Ordentliche Grüße,

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Lastkahn

Dies Jahr will ich mich ja maritimen Motiven widmen – und auch wenn davon bisher noch nichts zu sehen gewesen ist, die Vorbereitungen sind schon weit gediehen und viele Stickdateien fetiggestellt!

Aber zwischendurch, weil meine Restekisten ja bekanntlich grundsätzlich überquellen, habe ich einmal ein schnelles Täschchen in Patchworktechnik genäht, ganz ohne Sticken.

LastkahnDas Schiffchen kann nach Belieben und Phantasie gequiltet und mit Fähnchen und Knöpfen gepimpt werden – wenn’s Euch gefällt und Ihr Eure kleinen und größeren Scraps einer sinnvollen Verwendung zuführen wollt, werde ich es, sobald ich die Zeit habe, als E-Book anbieten.  Mit Schnittmuster, genauer Anleitung und vielen Tips, wie z.B., dass man ein Schmuckband vor dem Aufnähen bügeln sollte, sonst ergibt sich ein Effekt wie dieser:

Lastkahn-RSNormalerweise denke ich ja auch daran, aber heute war ich so in den kreativen Schaffensprozess vertieft …

Andererseits sieht es sogar ganz reizvoll aus; ich werde einmal versuchen, den Effekt konrtolliert und beabsichtigt einzusetzen.

Der Stoff für die Rückseite stammt übrigens aus einem Oberhemd meines Ältesten, aus dem er herausgewachsen ist: Recycling, wie ich es liebe!

Schiff ahoi!

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Mein neues Nadelbuch

Heiß ersehnt, und gestern konnte ich es dann endlich in den Händen halten, nachdem der Hermes-Paketbote tags zuvor vergeblich versucht hatte, es zuzustellen.

Herzlichen Dank, liebe (bislang) unbekannte Fee, ich freue mich sehr!

Nadelkissen-10 Unbedingt muss ich wissen, woher dieser schöne Segelschiff-Stoff stammt!

Nadelkissen-11

Und das Nadelbuch bietet endlich ausreichend Platz  – nach dem Motto “Für jede Arbeit das richtige Werkzeug” habe ich ja nicht nur Näh- und Stickgarne und Stoffe, sondern natürlich auch einen großen Bestand verschiedenartigster Nadeln …

Leider wurde die hübsche Verpackung des Büchleins ein Opfer meiner Ungeduld und schaffte es nicht mehr bis zur Foto-Session; ich hoffe auf Euer Verständnis …

Und nun sortiere ich mal meine Nadeln in ihr neues, schönes Zuhause ein, hab Dank, liebe Fee, liebe Unbekannte ! Obwohl … ich hab den Segelschiff-Stoff ja schon einmal gesehen …

Liebe Samstags-Grüße,

 

Eure-Gabrielle_Unterschrift

Ab ins Blaue!

Heute habe ich mein Sonntagsmotto wörtlich genommen: traumhaftes Wetter, Sonne und blauer Himmel, und das auch noch im November – da sitze ich doch normalerweise am liebsten im Atelier und nähe und lass die bunten Stoffe das Regengrau vertreiben.

Auf dem Gelände um den Binnenhafen in Hamburg-Harburg sind seit einigen Jahren schon neben umgewidmeten Altbauten moderne Bürogebäude und jetzt auch recht luxuriöse Wohnhäuser entstanden; das Hafenbecken, dessen größte Sehenswürdigkeit bisher das Wohnschiff von Gunter Gabriel war, soll jetzt einen Museumshafen bekommen – Grund für mich, mal wieder einen kleinen Ausflug dahin zu unternehmen.

BullaugeAus meiner heutigen Foto-Ausbeute stammt dieses Bild: das Bullauge eines blau gestrichenen Schiffes, wohl als Sichtschutz mit einem Motiv beklebt, das mich sehr an die 70er Jahre erinnert.

Morgen geht’s dann praktischer weiter, Weihnachten kommt ja immer ganz plötzlich, und ich hab mir vorgenommen, Euch rechtzeitig einige Vorschläge für Geschenke vorzustellen.

Bis dahin ein schönes Restwochenende,

Eure-Gabrielle_Unterschrift